1 Corinthians 1

1 * Paulus, durch Gottes Willen berufener Apostel Christi Jesu, und der Bruder der Sosthenes

2 [an] die herausgerufene [Gemeinde] Gottes die in Korinth ist, [an] Geheiligte in Christus Jesus, [an] berufene Heilige, samt allen, die an jedem Ort den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, [der] ihr [Herr ist] wie auch [der] unsere.

3 Gnade [sei] euch und Friede von Gott, unserem Vater, und [dem] Herrn Jesus Christus!

4 Allezeit danke ich meinem Gott euerthalben, für die Gnade Gottes, die euch in Christus Jesus gegeben ist,

5 weil ihr in Ihm in allem reich ge[mach]t seid, in jedem Wort und [in] jeder [Er]kenntnis,

6 wie auch das Zeugnis des Christus unter euch bestätigt wurde,

7 so daß [es] euch an keiner Gnadengabe mangelt, [die ihr] auf die Enthüllung unseres Herrn Jesus Christus wartet,

8 der euch auch Stetig[keit verleih]en wird bis zur Vollendung, [damit ihr] am Tage unsers Herrn Jesus Christus unbeschuldbar [seid],

9 Gott [ist] getreu, durch den ihr [auch] zur Gemeinschaft [mit] Seinem Sohn Jesus Christus, unserem Herrn, berufen wurdet.

10 Ich spreche euch nun zu, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle das gleiche [aus]sagt und keine Spaltungen unter euch seien; laßt euch vielmehr an denselben Sinn und an dieselbe Meinung anpassen!

11 Mir wurde doch von [Hausgenossen der] Chloe über euch, meine Brüder, offenkundig [dar]ge[leg]t, da[ß] Hader unter euch sei.

12 Ich meine damit dies, da[ß] je[d]er [von] euch [anders aus]sagt: Ich stehe [zu] Paulus! Ich aber [zu] Apollos! Ich [zu] Kephas! Ich aber [zu] Christus!

13 Ist der Christus [denn zer]teilt worden? Nicht Paulus wurde für euch gekreuzigt (wörtl.: angepfahlt)! Oder seid ihr [etwa] in den Namen [des] Paulus getauft worden?

14 Ich danke Gott, da[ß] ich niemanden [von] euch getauft habe außer Krispus und Gajus,

15 [so] daß keiner sagen [kann], da[ß] ihr in meinen Namen getauft seid.

16 Doch [ja], ich habe auch die Haus[genossen des] Stephanas getauft. [Im] übrigen weiß ich nicht, ob ich [noch] irgend[einen] anderen taufte.

17 Denn Christus hat mich nicht beauftragt zu taufen, sondern [das] Evangelium zu [verkündig]en, [und das] nicht in Wortweisheit, damit das Kreuz (wörtl.: Pfahl) des Christus nicht inhaltslos werde.

18 Denn das Wort [vo]m Kreuz (wörtl.: Pfahl) ist zwar denen, [die] umkommen, [eine] Torheit; uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft;

19 denn es steht geschrieben: Ich werde die Weisheit der Weisen zunichte [mache]n und den Verstand der Verständigen verwerfen.

20 Wo [ist der] Weise? Wo [der] Gebildete? Wo [ist der] Fragensteller dieses Äones? [Mach]t nicht Gott die Weisheit dieser Welt [zur] Torheit?

21 Denn weil (in der Weisheit Gottes) die Welt in [ihrer] Weisheit nun Gott nicht [er]kannt hat, befand Gott [es als] gut, durch die Torheit der Heroldsbotschaft [die] zu retten, die glauben.

22 Weil ja doch [die] Juden Zeichen fordern und [die] Griechen Weisheit suchen,

23 herolden wir dagegen Christus [als] gekreuzigt (wörtl.: angepfahlt), [für] die Juden etwas Anstoß[erregendes, für die] Nationen [eine] Torheit.

24 Ihnen aber, den Berufenen, Juden wie auch Griechen, [herolden wir] Christus [als] Gottes Kraft und Gottes Weisheit.

25 D[enn] das [scheinbar] Törichte Gottes ist weiser [als] die Menschen, und das [vermeintlich] Schwache Gottes ist stärker [als] die Menschen.

26 S[eh]t doch [nur] eure Berufung [an], Brüder; da [sind] nicht viele Weise [dem] Fleische nach, nicht viele Mächtige, nicht viele Vornehme;

27 sondern das Törichte der Welt erwählt Gott, damit Er das Weise zuschanden mache; und das Schwache der Welt erwählt Gott, damit Er das Starke zuschanden mache.

28 Das Niedriggeborene der Welt und das [von ihr] Verschmähte erwählt Gott, ja das, [was bei ihr] nichts gilt, um das ab[zu]tun, [was bei ihr etwas] gilt,

29 damit sich überhaupt kein Fleisch vor [den] Augen Gottes rühmen könne.

30 Aus Ihm aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott [her zur] Weisheit [gemacht] worden ist, wie auch [zur] Gerechtigkeit, Heiligung und Freilösung,

31 damit [es] so [sei], wie geschrieben steht: Wer sich rühmt, der rühme sich i[m] Herrn!