1 Corinthians 5

1 * Allgemein hört man [von] Hurerei bei euch, und [zwar] solcher Hurerei, [wie] sie nicht einmal unter den Nationen genannt wird, daß [nämlich] einer [sich die] Frau [seines] Vaters [genommen] hat.

2 Und [da] seid ihr [noch] aufgeblasen und trauert nicht vielmehr, damit er [wegen] dieser Handlungsweise aus euerer Mitte genommen werde.

3 Denn ich, wiewohl dem Körper [nach] abwesend, [i]m Geist aber anwesend, habe [über] den, [der] dies so treibt, bereits gerichtet, [als wäre] ich anwesend,

4 um im Namen unseres Herrn Jesus Christus ([wenn] ihr [ver]sammelt seid um mein Geist zusammen [mit] der Kraft unseres Herrn Jesus)

5 solchen dem Satan zu[m] Ruin des Fleisches zu übergeben, damit der Geist am Tage des Herrn Jesus gerettet werde.

6 Euer Rum [ist] nicht schön. Wißt ihr nicht, da[ß ein] klein [wenig] Sauerteig den ganzen Teig [durch]säuert?

7 Daher reinigt euch gründlich [von] dem alten Sauerteig, damit ihr [ein] frischer Teig seid, wie ihr ja [als Heilige] ungesäuert seid; denn als unser Passah wurde Christus für uns geopfert.

8 Laßt uns daher [das] Fest nicht in altem Sauerteig begehen, noch i[m] Sauerteig [des] Üblen und [der] Bosheit, sondern i[m] ungesäuerten [Teig der] Aufrichtigkeit und Wahrheit.

9 Ich schrieb euch in [meinem] Brief, [mit] Hurern keinen Umgang zu haben.

10 Damit [habe ich] nicht allgemein die Hurer dieser Welt oder die Habgierigen, Räuber oder Götzendiener [gemeint]; sonst müßtet ihr ja aus der Welt [hin]ausgehen.

11 Nun aber schreibe ich euch, [mit] keinem Umgang zu haben, [der] "Bruder" genannt wird, wenn er [ein] Hurer, Habgieriger oder Götzendiener oder Schimpfer oder Trinker oder Räuber ist, [ja] mit [einem] solchen nicht einmal zu essen.

12 Denn was [habe] ich die außerhalb [der Gemeinde] zu richten?

13 Ihr richtet nicht [einmal] die darinnen [sind]! Die draußen aber wird Gott richten! Entfernt den Bösen aus euerer Mitte!