1 Thessalonians 5

1 * Betreffs der Zeiten und Fristen, Brüder, braucht euch nicht geschrieben zu werden;

2 denn ihr selbst wißt genau, da[ß der] Tag [des] Herrn so kommt wie [ein] Dieb in [der] Nacht.

3 Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit!, dann steht [der] Ruin unvermutet vor ihnen, so wie die Wehe [vor einer] Schwangeren, und sie werden keinesfalls entrinnen.

4 Ihr aber, Brüder, seid nicht [mehr] in [der] Finsternis, daß euch der Tag wie [ein] Dieb ergreifen könnte;

5 denn ihr seid alle Söhne [des] Lichts und Söhne [des] Tages. Wir gehören weder [der] Nacht noch der Finsternis [an].

6 Demnach sollten wir nun nicht schlummern wie die übrigen, sondern wachen und nüchtern sein!

7 Denn die Schlummernden schlummern [des] Nachts, und die sich berauschen, sind [des] Nachts berauscht.

8 [Da] wir aber [Söhne des] Tages sind, laßt uns nüchtern sein [und den] Panzer [des] Glaubens und [der] Liebe anziehen, samt [dem] Helm, [welche die] Erwartung [der] Rettung [ist]:

9 d[enn] Gott hat uns nicht zu[m] Zorn gesetzt, sondern zur Aneignung [der] Rettung durch unseren Herrn Jesus Christus,

10 der für uns starb, damit wir, ob wir wachen oder schlummern, zugleich mit ihm leben.

11 Darum sprecht einander zu, und einer baue den anderen [auf], so wie ihr [es] auch tut.

12 Wir ersuchen euch aber, Brüder, [auf] die zu merken, [die] sich unter euch mühen, euch vorstehen i[m] Herrn und euch ermahnen,

13 und sie über alle Maßen in Liebe zu achten, um ihres Werkes willen. Haltet Frieden untereinander!

14 Wir sprechen euch aber zu, Brüder: Ermahnt die Unordentlichen! Tröstet die Kleinmütigen! Steht ein [für] die Schwachen! Seid mit allen geduldig!

15 Seht [darauf, daß] niemand einem [anderen] Übles mit Üblem vergelte, sondern jaget immer dem Guten nach, sowohl [für]einander wie für alle!

16 Freut euch allezeit!

17 Betet unablässig! Danket in allem!

18 Denn dies [ist der] Wille Gottes in Christus Jesus für euch.

19 Den Geist löschet nicht!

20 [Die] Propheten[worte] verschmähet nicht.

21 Prüfet alles [und] behaltet das [Vor]treffliche.

22 Haltet euch fern von allem [was] böse aussieht.

23 [Er] Selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch ganz [und] gar, und möge euer Geist unversehrt und die Seele und der Körper tadellos bewahrt werden in der Anwesenheit unseres Herrn Jesus Christus.

24 Getreu [ist], der euch beruft, Er wird [es] auch tun.

25 Brüder, betet auch für uns.

26 Grüßet alle Brüder mit heiligem Kuß.

27 Ich beschwöre euch [bei] dem Herrn, [daß] der Brief allen heiligen Brüdern [vor]gelesen werde.

28 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus [sei] mit euch! Amen!