2 Thessalonians 2

1 * Wir ersuchen euch aber, Brüder, betreffs der Anwesenheit unseres Herrn Jesus Christus und unserer Versammlung zu ihm [hin]:

2 laßt euch nicht [so] schnell in [eurem] Sinn erschüttern, noch seid [darüber] bestürzt, weder durch [einen] Geist noch durch [ein] Wort, noch durch [einen] Brief, als [angeblich] von uns, als ob der Tag des Herrn gegenwärtig sei.

3 Niemand täusche euch auf irgendeine Weise; [denn] sollte nicht zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit enthüllt werden, der Sohn des Untergangs,

4 der [allem] widerstrebt und sich über alles überhebt, [was] Gott genannt wird oder [Gegenstand der] Verehrung [ist], so daß er sich selbst in den Tempel Gottes setzt [und zu] erweisen [sucht], er sei [ein] Gott?

5 Erinnert ihr euch nicht, da[ß] ich euch dies sagte, [als ich] noch bei euch war?

6 Nun wißt ihr [um] das Aufhaltende, damit er zu seiner Frist enthüllt werde.

7 Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon wirksam, nur [muß der] aus [der] Mitte [genommen] werden, der [sie] bis jetzt [noch] aufhält.

8 Dann wird der Gesetzlos enthüllt werden, den der Herr Jesus [mit] dem Geist Seines Mundes erledigen und [durch] das Erscheinen Seiner Anwesenheit abtun wird,

9 [ihn], dessen Anwesenheit gemäß [der] Wirksamkeit Satans ist, mit aller Kraft, Zeichen und Wundern [der] Lüge

10 und durch jede Verführung der Ungerechtigkeit unter denen, [die] untergehen, darum, weil sie die Liebe der Wahrheit nicht angenommen haben, um gerettet zu werden.

11 Deshalb wird Gott ihnen [eine] Wirksamkeit [des] Irrtums senden, damit sie der Lüge glauben,

12 [auf] daß alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht glauben, sondern an der Ungerechtigkeit [ihre] Lust [hab]en.

13 Wir aber sind Gott allezeit zu danken schuldig eurethalben, vom Herrn geliebte Brüder, da euch Gott von Anfang [an] vorgezogen hat zu[r] Rettung in Heiligung [des] Geistes und [im] Glauben [an die] Wahrheit,

14 zu der Er auch uns durch unser Evangelium berufen hat, zu[r] Aneignung [der] Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus.

15 Demnach Brüder, steht nun fest und haltet die Überlieferungen, die ihr [durch uns] gelehrt wurdet, sei es durch [unser] Wort oder durch unseren Brief.

16 Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott unser Vater, der uns liebt und [uns] äonischen Zuspruch und gute Zuversicht in Gnaden gibt,

17 spreche euren Herzen zu und festige [euch] in jedem guten Werk und Wort.