Acts 1

1 * Den ersten Bericht, o Theophilus, habe ich verfaßt von allem, was Jesus anfing zu tun und auch zu lehren bis [zu] dem Tag,

2 [als Er] den Aposteln, die Er auserwählt hatte, durch heiligen Geist [Anweisungen gab und dann hin]aufgenommen wurde.

3 [Ihnen] hatte Er Sich auch nach Seinem Leiden in vielen Beweisen lebendig dargestellt, [indem] Er Sich vierzig Tage [hin]durch [unter] ihnen sehen ließ und [über Dinge] sprach, die das Königreich Gottes betreffen.

4 Als [Er mit ihnen] Tischgemeinschaft [hatt]e, wies Er sie an, nicht von Jerusalem zu scheiden, sondern die Verheißung des Vaters abzuwarten, "die ihr [von] Mir gehört habt;

5 d[enn] Johannes hat nur [mit] Wasser getauft, ihr aber werdet nicht sehr [lange] nach diesen Tagen in heiligem Geist getauft werden."

6 Die nun zusammengekommen waren, fragten Ihn daher: "Herr, stellst Du in dieser Zeit das Königreich [für] Israel wieder her?"

7 Da sagte Er zu ihnen: "Euch steht es nicht [zu, die] Zeiten oder Fristen zu erfahren, die der Vater in eigener Vollmacht [fest]gesetzt hat.

8 Doch ihr werdet Kraft erhalten, [wenn] der heilige Geist auf euch kommt; und ihr werdet Meine Zeugen sein: in Jerusalem wie auch im gesamten Judäa und Samaria und bis [zur] letzten [Grenze] des Landes."

9 Nachdem [Er] dies gesagt hatte, beobachteten sie, [wie] Er [empor]gehoben wurde und [eine] Wolke Ihn vor ihren Augen aufnahm.

10 Als sie [bei] Seinem [Fort]gehen noch unverwandt zum Himmel [auf]sahen, siehe das standen zwei Männer in weißer Kleidung bei ihnen,

11 die sagten: "Männer, Galiläer, was steht ihr [und] blickt zum Himmel [hinauf]? Dieser Jesus, der von euch [fort] in den Himmel [hin]aufgenommen wurde, wird so [wieder]kommen, [in] der Weise, [wie] ihr ihn in den Himmel gehend geschaut habt."

12 Dann kehrten sie von [dem] Berg der "Öel[berg]" heißt, nach Jerusalem zurück; er liegt nahe [bei] Jerusalem [und] ist [nur einen] Sabbatweg [entfernt].

13 Als sie hineingekommen waren, stiegen sie in das Obergemach hinauf, wo sie [zu] weilen pflegten: Petrus, wie auch Johannes, Jakobus und Andreas, Phililppus und Thomas, Bartholomäus und Matthäus, Jakobus, [der Sohn des] Alphäus, Simon der Eiferer und Judas, [der Sohn des] Jakobus.

14 Diese alle hielten einmütig i[m] Gebet an, samt [den] Frauen und Mirjam, der Mutter Jesu, und Seinen Brüdern.

15 In diesen Tagen nun stand Petrus in [der] Mitte der Brüder auf (es war [eine] Schar [von] etwa hundertzwanzig Namen beieinander) [und] sagte:

16 "Männer, Brüder, es mußte das Schrift[wort] erfüllt werden, das der Geist, der heilige, durch [den] Mund Davids über Judas vorhergesagt hat, der denen, [die] Jesus ergriffen, [als] Wegführer diente.

17 D[enn] er war uns zugezählt worden, und das Los dieses Dienstes fiel ihm zu.

18 (Dieser hatte sich nun mit [dem] Lohn der Ungerechtigkeit [einen] Freiacker erworben; doch ist er kopfüber gestürzt [und in der] Mitte geborsten, so [daß] alle seine Eingeweide ausgeschüttet wurden.

19 Dies ist allen, die [in] Jerusalem wohnen, bekanntgewordenen; daher [ist] jener Freiacker in ihrer eigenen Mundart "Hacheldamach" genannt worden, das heißt "Freiacker [des] Blutes".)

20 Denn in [der] Rolle [der] Psalmen steht geschrieben: Seine Behausung soll öde werden, und es sei niemand, der darin wohne! Sein Aufseheramt erhalte [ein] anderer!

21 Es muß daher [einer von] den Männern, [die mit] uns in all [der] Zeit zusammengekommen sind, in der der Herr Jesus bei uns ein- und ausging,

22 angefangen von der Taufe [des] Johannes bis [zu] dem Tag, [an] dem Er von uns [fort hin]aufgenommen wurde - einer [von] diesen [muß] zusammen [mit] uns Zeuge Seiner Auferstehung werden."

23 So stellten sie zwei [auf]: Joseph, genannt Barsabas, der [den] Beinamen Justus [hat]te, und Matthias.

24 Dann beteten sie: "Du, Herr, Herzenskenner aller, ernenne von diesen beiden [den] einen, den Du Dir erwählt hast,

25 [damit er] die Stelle [in] diesem Dienst und Aposteltum erhalte, von dem Judas abgetreten ist, um an [seine] eigene Stätte zu gehen."

26 Darauf gab man ihnen Lose, und das Los fiel auf Matthias, [der] fortan den elf Aposteln zugerechnet wurde.