Ephesians 2

1 * Auch euch, [die ihr] tot seid euren Kränkungen (wörtl.: Danebenfälle) und Sünden (wörtl.: Zielverfehlungen) [gegenüber],

2 in denen ihr einst wandeltet gemäß dem Äon dieser Welt, gemäß dem Fürsten des Vollmachts[gebietes] der Luft, des Geistes, der nun in den Söhnen der Wiederspenstigkeit wirkt

3 (unter denen auch wir alle einst in den Begierden unseres Fleisches einhergingen, den Willen des Fleisches und [unserer] Denkart ausführten und [von] Natur [aus] Kinder [des] Zorns waren wie auch die übrigen),

4 Gott aber, [der so] reich an Erbarmen ist - um Seiner vielen Liebe willen, [mit] der Er uns liebt

5 ([die] wir den Kränkungen (wörtl.: Danebenfälle) und Begierden [gegenüber] tot sind) - Er macht [uns] zusammen lebendig in Christus ([in der] Gnade seid ihr Gerettete),

6 Er erweckt [uns] zusammen und setzt [uns] zusammen [nieder] in[mitten] der Überhimmlichen in Christus Jesus,

7 um in den kommenden Äonen den [alles] übersteigenden Reichtum Seiner Gnade in Güte gegen uns in Christus Jesus [zur] Schau zu [stell]en.

8 Denn [in] der Gnade seid ihr Gerettete, durch Glauben, und dies [ist] nicht aus euch, [sondern] Gottes Nahegabe,

9 nicht aus Werken, damit sich niemand rühme.

10 Denn wir sind sein Tat[werk], erschaffen in Christus Jesus für gute Werke, die Gott vorherbereitet, damit wir in ihnen wandeln.

11 Darum seid [dessen] eingedenk, da[ß] einstmals ihr [aus] den Nationen [dem] Fleische nach Unbeschnittene genannt von der sogenannten "Beschneidung" ([die] a[m] Fleisch [mit] Händen gemacht [wird])

12 - da[ß] ihr [zu] jener Frist [von] Christus getrennt wart, Fremde [gegenüber] dem Bürgerrecht Israels und Gäste der Bundesverheißungen, [daß ihr] keine Erwartung hattet und in der Welt ohne Gott [wart].

13 Nun aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst [in weiter] Ferne wart, durch Christi Blut [zu] Nahe[stehenden] geworden.

14 Denn Er ist unser Friede, der die beiden eins gemacht und die Mittelmauer der Umfriedung (die Feindschaft in Seinem Fleisch) niedergerissen hat

15 ([indem Er] das Gesetz der Gebote in Erlassen aufhob), um die zwei in Sich Selbst zu einer neuen Mensch[heit zu] erschaffen

16 ([indem Er] Frieden machte) und die beiden in einem Körper [mit] Gott durch das Kreuz (wörtl.: Pfahl) aus[zu]söhnen (wörtl. Herababändere): [so] in ihm die Feindschaft tötend.

17 [Mit Seinem] Kommen [verkündig]t Er [als] Evangelium: Frieden euch, den Fern[stehenden], und Frieden [euch], den Nahe[stehneden],

18 weil wir beide durch Ihn in einem Geist Zutritt zum Vater haben.

19 Demnach seid ihn nun nicht mehr Gäste und Verweilende, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Glieder [der] Familie Gottes,

20 aufgebaut auf der Grund[lage] der Apostel und Propheten, dessen Schluß[stein der] Ecke Christus Jesus ist,

21 in welchem das gesamte Gebäude, zusammen verbunden, zu [einem] heiligen Tempel i[m] Herrn wächst;

22 in [Ihm] werdet auch ihr mit[auf]gebaut zu [einer] Wohn[stät]te Gottes i[m] Geist.