Galatians 1

1 * Paulus, Apostel (nicht von Menschen [beauftragt], noch durch [einen] Menschen, sondern durch Jesus Christus und Gott [den] Vater, der Ihn aus [den] Toten auferweckt hat)

2 und alle Brüder, die bei mir [sind, an] die herausgerufenen [Gemeinden] Galatiens.

3 Gnade [sei] euch und Friede von Gott, unserem Vater, und [dem] Herrn Jesus Christus,

4 der Sich Selbst für unsere Sünden (wörtl.: Zielverfehlungen) [hin]gegeben hat, damit Er uns aus dem gegenwärtigen bösen Äon herausnehme, nach dem Willen unseres Gottes und Vaters.

5 [Ihm sei] die Verherrlichung für die Äonen der Äonen! Amen!

6 Ich staune, da[ß] ihr euch so schnell umstellt, [hinweg] von dem [Evangelium, das] euch in Christi Gnade berufen hat, zu [einem] andersartigen Evangelium,

7 das [aber] nicht [ein] anderes [echtes] ist, wenn [da] nicht etliche wären, die euch beunruhigen und das Evangelium des Christus verkehren wollen.

8 Aber wenn auch wir oder [ein] Bote aus [dem] Himmel euch [etwas Andersartiges] neben [dem verkündig]t, [was] wir euch [als] Evangelium [verkündig]t haben: er sei [in den] Bann [getan]!

9 Wie wir [schon] zuvor betont ha[tt]en, [so] sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch [etwas Andersartiges als] Evangelium [verkündig]t, neben [dem, was] ihr [von uns] erhalten habt: [er sei] in den Bann [getan]!

10 [Will] ich denn jetzt Menschen willfahren oder Gott? Oder suche ich [damit] Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefallen [wollte], wäre ich kein Sklave Christi.

11 Denn ich mache euch bekannt, Brüder: Das von mir verkündigte Evangelium ist nicht menschengemäß.

12 Denn ich erhielt es weder von [einem] Menschen, noch wurde ich [es] gelehrt; vielmehr [wurde es mir] durch [eine] Enthüllung Jesu Christi [zuteil].

13 Ihr habt doch [von] meinem einst[igen] Verhalten im Judentum gehört, da[ß] ich die herausgerufene [Gemeinde] Gottes außerordentlich verfolgte und ihr nachstellte.

14 So [mach]te ich in [meinen Einsatz für] das Judentum Fortschritte, mehr [als] viele Altersgenossen in meinem Geschlecht, [da ich ein] übermäßiger Eiferer [um] meine väterlichen Überlieferungen war.

15 Als [es] aber Gott (der mich von meiner Mutter Leib [an] abgesondert und durch Seine Gnade berufen hat) wohl[er]schien,

16 Seinen Sohn in mir zu enthüllen, damit ich Ihn [als] Evangelium unter den Nationen [verkündige, da] unterbreitete ich [es] nicht sofort Fleisch und Blut,

17 noch ging ich nach Jerusalem zu denen hinauf, [die schon] vor mir Apostel [waren], sondern ich begab mich nach Arabien, [von] wo [aus] ich wieder nach Damaskus zurückkehrte.

18 Darauf (nach drei Jahren) ging ich nach Jerusalem hinauf, um Kephas [von mir] zu berichten, und blieb fünfzehn Tage bei ihm.

19 [Jemand] anders [als] die Apostel [sa]h ich nicht, außer Jakobus, den Bruder des Herrn.

20 [Was] ich euch hier schreibe, siehe, vor [den] Augen Gottes [sage ich es]: ich lüge nicht.

21 Darauf ging ich in die Landschaften [von] Syrien und Cilicien.

22 Aber den [Gemeinden in] Judäa, die in Christus herausgerufen [sind], war ich [von] Angesicht unbekannt.

23 Sie hatten nur gehört: Der uns einstmals verfolgte, [verkündig]t nun [als] Evangelium den Glauben, dem er einst nachstellte.

24 Und sie verherrlichten Gott [im Hinblick] auf mich.