Titus 3

1 * Erinnere sie [daran], sich [den] Fürstlichkeiten [und] Obrigkeiten unterzuordnen, sich zu fügen und zu jedem guten Werk bereit zu sein,

2 niemand zu lästern, nicht zänkisch, [sondern] gelinde zu sein, allen Menschen jede Sanftmut erzeigend.

3 Denn auch wir waren einstmals unvernünftig, widerspenstig, verirrt, sklavten mancherlei Begierden und Genüssen, vollführten [unser Leben] in üblem [Wesen] und [in] Neid, [waren] abscheulich [und] haßten einander.

4 Als aber die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unseres Retters, erschien,

5 hat Er uns nicht auf [Grund von] Werken (die wir in Gerechtigkeit tun), sondern nach Seiner Barmherzigkeit gerettet durch das Bad [der] Wiederwerdung und Erneuerung [des] heiligen Geistes,

6 den Er reichlich auf uns ausgießt durch Jesus Christus, unseren Retter,

7 damit wir gerechtfertigt [in] desselben Gnade, Losteilinnhaber würden, gemäß [der] Erwartung äonischen Lebens.

8 Glaubwürdig [ist] das Wort, [was] diese [Wahrheiten] betrifft, so [habe] ich beschlossen, [daß] du auf [ihnen] bestehst, damit [die], die Gott geglaubt haben, [dar]auf sinnen, für edle Werke [ein]zustehen. Dies ist trefflich und den Menschen nützlich.

9 Aber [bei] törichtem Fragen-Aufbringen, bei Geschlechtsregistern, bei Hader und Zank [um das] Gesetz stehe abseits; denn sie sind nutzlos und eitel.

10 [Einen] sektiererischen Menschen weise nach einer oder [einer] zweiten Ermahnung ab;

11 [du] weißt, da[ß] sich [ein] solcher weggewandt hat und sündigt (wörtl.: zielverfehlt), [und somit] sich selbst verurteilt.

12 Wenn ich Artemas oder Tychikus zu dir sende, befleißige dich, zu mir nach Nikopolis zu kommen; denn ich habe mich entschieden, dort zu überwintern.

13 Zenas, den Gesetz[esgelehrt]en, und Apollos [rüste] fleißig [aus und] sende [sie dann] weiter, damit es ihnen [an] nichts fehle.

14 Hier sollen auch die Unseren lernen, für den notwendigen Bedarf [aufzukommen und so] für edle Werke [ein]zustehen, damit sie nicht ohne Frucht bleiben.

15 Es grüßen dich alle, die bei mir [sind]. Grüßt die uns liebhaben i[m] Glauben. Die Gnade [sei] mit euch allen! Amen!