1 Kings 16

1 Und es geschah der Ausspruch Jehova's an Jehu, den Sohn Hanani's, wider Baesa, indem er sprach:

2 Weil ich dich erhoben habe aus dem Staube, und dich zum Fürsten gesetzt über mein Volk Israel; du aber gewandelt hast auf dem Wege Jerobeams, und zur Sünde verleitet mein Volk Israel, daß sie mich reizten durch ihre Sünden;

3 siehe! darum will ich wegfegen hinter Baesa, und hinter seinem Hause, und will dein Haus machen wie das Haus Jerobeams, des Sohnes Nebats.

4 Wer von Baesa stirbt in der Stadt, den sollen die Hunde fressen, und wer von ihm stirbt auf dem Felde, den sollen die Vögel des Himmels fressen.

5 Und die übrige Geschichte Baesa's, und was er gethan, und seine Großthaten, steht das nicht geschrieben in dem Buche der Tagesgeschichte der Könige von Israel?

6 Und Baesa entschlief wie seine Väter, und wurde begraben zu Thirza; und Ela, sein Sohn, wurde König an seiner Statt.

7 Und auch durch Jehu, den Sohn Hanani's, den Propheten, geschah der Ausspruch Jehova's an Baesa und an sein Haus, wegen all des Bösen, welches er that in den Augen Jehova's, indem er ihn reizte durch das Werk seiner Hände, so daß er war wie das Haus Jerobeams, und weil er diesen erschlagen hatte.

8 Im sechs und zwanzigsten Jahre Asa's, des Königs von Juda, wurde Ela, der Sohn Baesa's, König über Israel zu Thirza, zwei Jahre.

9 Und es verschwor sich wider ihn sein Knecht Simri, der Oberste über die Hälfte der Wagen. Und als er zu Thirza trank, und berauscht war im Hause Arza's, der die Aufsicht hatte über das Haus zu Thirza;

10 da kam Simri hinein, und schlug ihn, und tödtete ihn, im sieben und zwanzigsten Jahre Asa's, des Königs von Juda, und er wurde König an seiner Statt.

11 Und es geschah, als er König war, und auf seinem Throne saß, erschlug er das ganze Haus Baesa's, er ließ von ihm nichts übrig, was an die Wand pisset, auch seine Verwandten und Freunde.

12 Also vertilgte Simri das ganze Haus Baesa's, nach dem Worte Jehova's, das er zu Baesa geredet hatte durch Jehu, den Propheten,

13 wegen aller Sünden Baesa's, und der Sünden Ela's, seines Sohnes, welche sie begingen, und welche sie Israel begehen ließen, indem sie Jehova, den Gott Israels, reizten mit ihren Götzen.

14 Und die übrige Geschichte Ela's, und alles, was er gethan, steht das nicht geschrieben in dem Buche der Tagesgeschichte der Könige von Israel?

15 Im sieben und zwanzigsten Jahre Asa's, des Königs von Juda, wurde Simri König, sieben Tage zu Thirza; und das Volk belagerte Gibbethon, das den Philistern gehörte.

16 Und das Volk, welches im Lager war, hörte, daß man sagte: Simri hat sich verschworen, und sogar den König erschlagen! Da machte ganz Israel Omri, den Heerführer, zum Könige über Israel an demselben Tage im Lager.

17 Und Omri zog hinauf, und ganz Israel mit ihm von Gibbethon, und sie belagerten Thirza.

18 Und es geschah, als Simri sah, daß die Stadt erobert war, ging er in den Palast des königlichen Hauses, und steckte das königliche Haus über sich in Brand, und starb,

19 um seiner Sünden willen, die er begangen, indem er that, was böse war in den Augen Jehova's, und wandelte auf dem Wege Jerobeams, und in seiner Sünde, die er that, indem er Israel zur Sünde führte.

20 Und die übrige Geschichte Simri's, und die Verschwörung, die er stiftete, steht das nicht geschrieben in dem Buche der Tagesgeschichte der Könige von Israel?

21 Darauf theilte sich das Volk Israel in zwei Theile; die eine Hälfte des Volkes folgte Thibni, dem Sohne Ginaths, und wollte ihn zum Könige machen; und die andere Hälfte folgte Omri.

22 Aber das Volk, das Omri folgte, war stärker, als das Volk, das Thibni, dem Sohne Ginaths, folgte; und Thibni starb, und Omri wurde König.

23 Im ein und dreißigsten Jahre Asa's, des Königs von Juda, wurde Omri König über Israel, zwölf Jahre; zu Thirza herrschte er sechs Jahre.

24 Und er kaufte den Berg Samariens von Semer um zwei Talente Silbers, und bauete eine Stadt auf den Berg, und nannte den Namen der Stadt, die er bauete, nach dem Namen Semers, des Herrn des Berges, Samarien.

25 Und Omri that, was böse war in den Augen Jehova's, und war schlimmer, als Alle, die vor ihm gewesen.

26 Und er wandelte auf allen Wegen Jerobeams, des Sohnes Nebats, und in seinen Sünden, welche er Israel begehen ließ, indem sie Jehova, den Gott Israels, reizten mit ihren Götzen.

27 Und die übrige Geschichte Omri's, was er gethan, und seine Großthaten, die er verrichtet, steht das nicht geschrieben in dem Buche der Tagesgeschichte der Könige von Israel?

28 Und Omri entschlief wie seine Väter, und wurde begraben zu Samarien. Und Ahab, sein Sohn, wurde König an seiner Statt.

29 Ahab, der Sohn Omri's, wurde König über Israel im acht und dreißigsten Jahre Asa's, des Königs von Juda; und Ahab, der Sohn Omri's, herrschete über Israel zu Samarien zwei und zwanzig Jahre.

30 Und Ahab, der Sohn Omri's, that was böse war in den Augen Jehova's, mehr, als alle, die vor ihm gewesen.

31 Und es geschah - war es ihm zu gering, in den Sünden Jerobeams, des Sohnes Nebats zu wandeln? - er nahm zum Weibe Isebel, die Tochter Ethbaals, des Königs der Zidonier, und ging, und dienete dem Baal, und betete ihn an.

32 Und errichtete einen Altar dem Baal in dem Hause Baals, welches er zu Samarien erbauet hatte.

33 Und Ahab machte einen Hain, und that noch mehr, Jehova, den Gott Israels, zu reizen, mehr, als alle Könige von Israel, die vor ihm gewesen.

34 In seinen Tagen bauete Hiel, der Betheliter, Jericho. Um Abiram, seinen Erstgebornen, gründete er sie; und um Segub, seinen jüngsten Sohn, setzte er ihre Thore ein, nach dem Worte Jehova's, das er geredet hatte durch Josua, den Sohn Nuns.