1 Kings 7

1 An seinem Hause aber bauete Salomo dreizehn Jahre. Und als er sein Haus vollendet hatte;

2 bauete er auch das Haus vom Walde Libanon, hundert Ellen lang, und fünfzig Ellen breit, und dreißig Ellen hoch, auf vier Reihen von Cedernsäulen, mit Balken von Cedernholz auf den Säulen.

3 Und es war gedeckt mit Cedernholz oben über den Balken, welche auf den fünf und vierzig Säulen lagen, je fünfzehn in einer Reihe.

4 Und der Fenster waren drei Reihen; und zwar Fenster über Fenster dreimal;

5 und alle Thüren und Pfosten waren viereckig, gedeckt, und Fenster gegen Fenster über , dreimal.

6 Und er machte eine Säulenhalle, fünfzig Ellen lang, und dreißig Ellen breit; und eine Vorhalle daran mit Säulen, und eine Schwelle davor.

7 Und er machte eine Thronhalle, wo er richtete, die Gerichtshalle; und sie war getäfelt mit Cedernholz auf dem ganzen Fußboden.

8 Und sein Haus, worin er wohnte, hatte einen andern Hof innerhalb der Halle, es war wie dieses Werk; auch machte er ein Haus für die Tochter Pharao's, die Salomo genommen hatte, wie diese Halle.

9 Alles dieses war von kostbaren Steinen, die nach dem Maße gehauen, und inwendig und auswendig mit Sägen gesäget waren, vom Grunde an bis oben an die Dachgeländer, und von Außen bis an den großen Hof.

10 Und die Grundlage war von kostbaren Steinen, von großen Steinen, Steine von zehn Ellen, und Steine von acht Ellen waren es.

11 Und auf diesen lagen kostbare Steine, die nach dem Maße gehauen waren, und Cedern.

12 Und der große Hof hatte ringsum drei Reihen gehauener Steine, und eine Reihe Cedernbalken, so auch der innere Hof des Hauses Jehova's, und die Halle des Hauses.

13 Und der König Salomo sandte hin, und ließ Hiram von Tyrus holen,

14 den Sohn einer Wittwe, er war aus dem Stamme Naphtali, und sein Vater ein Tyrer; der war ein Künstler in Erz, voll Einsicht, und Verstand, und Kenntniß, zu verfertigen allerlei Arbeit in Erz; und er kam zum Könige Salomo, und machte alle seine Arbeit.

15 Und er bildete zwei Säulen von Erz, achtzehn Ellen war die Höhe der einen Säule, und ein Seil von zwölf Ellen umfaßte die zweite Säule.

16 Und er machte zwei Säulenhäupter, um sie oben auf die Säulen zu setzen, gegossen aus Erz, fünf Ellen war die Höhe des einen Säulenhauptes, und fünf Ellen die Höhe des andern Säulenhauptes.

17 Und Geflechte, Flechtwerk, und Gewinde, Kettenwerk waren an den Säulenhäuptern, die oben auf den Säulen waren, sieben an dem einen Säulenhaupte, und sieben an dem andern Säulenhaupte.

18 Also machte er die Säulen, und zwei Reihen Granatäpfel ringsum um ein Flechtwerk, um das Säulenhaupt zu bedecken, welches oben war, und ebenso machte er es an dem andern Säulenhaupte.

19 Und die Säulenhäupter, welche auf den Säulen in der Halle standen, hatten ein Lilienwerk von vier Ellen.

20 Und es waren noch Säulenhäupter auf den beiden Seiten obendrüber nahe an dem Bauche, welcher über dem Flechtwerk war, und zwei hundert Granatäpfel in Reihen ringsum das zweite Säulenhaupt.

21 Und er stellte die Säulen auf in der Halle des Tempels; und er stellte die rechte Säule auf, und er nannte ihren Namen Jachin, und er stellte die linke Säule auf, und nannte ihren Namen Boas.

22 Und oben auf die Säulen stellte er das Lilienwerk. Und so war das Säulenwerk vollendet.

23 Hernach machte er das Meer, gegossen, zehn Ellen weit von einem Rande zum andern, ringsum gerundet, und fünf Ellen war seine Höhe, und eine Schnur von dreißig Ellen umfaßte es ringsum.

24 Und Koloquinten waren unterhalb seines Randes ringsum, die es umgaben, je zehn auf einer Elle umfaßten im Umkreise das Meer; zwei Reihen waren die Koloquinten, gegossen aus einem Gusse mit demselben.

25 Es stand auf zwölf Rindern, drei sahen gegen Mitternacht, und drei sahen gegen Abend, und drei sahen gegen Mittag, und drei sahen gegen Morgen; und das Meer stand auf diesen oben drüber, und alle ihre Hintern waren nach Innen gekehrt.

26 Seine Dicke war eine Hand breit, und sein Rand wie das Werk eines Becherrandes, wie eine Lilienblume; es hielt zwei tausend Bath.

27 Und er machte zehn Gestelle von Erz, vier Ellen war die Länge eines Gestelles, und vier Ellen seine Breite, und drei Ellen seine Höhe.

28 Und dieß war das Werk der Gestelle: Sie hatten Leisten, und Leisten waren zwischen den Eckleisten;

29 und auf den Leisten, welche zwischen den Eckleisten waren, waren Löwen, Rinder, und Cherubim, und auf den Eckleisten ebenso oberhalb; und unterhalb der Löwen und Rinder waren Kränze herabhängenden Werkes.

30 Und jedes Gestell hatte vier eherne Räder, und eherne Achsen, und an seinen vier Ecken waren Schultern, unterhalb des Beckens waren die Schultern, gegossen, zur Seite von jedem der Kränze.

31 Und seine Mündung war von Innen des Säulenhauptes und aufwärts eine Elle, und sein Mund rund, das Werk eines Gestelles, eine Elle, und eine halbe Elle; und auch an seinem Munde war Stechwerk; seine Leisten aber waren viereckig, nicht rund.

32 Und die vier Räder waren unterhalb der Leisten, und die Achsen der Räder an dem Gestelle, und die Höhe eines Rades war eine Elle und eine halbe Elle.

33 Und das Werk der Räder war wie das Werk der Wagenräder, ihre Achsen, und ihre Felgen, und ihre Speichen, und ihre Naben, Alles war gegossen.

34 Und die vier Schultern waren an den vier Ecken eines jeden Gestelles, aus dem Gestelle waren seine Schultern.

35 Und oben an dem Gestelle war eine halbe Elle Höhe gerundet ringsum; und an dem Gestelle waren seine Seiten, und seine Leisten aus ihm.

36 Und er grub auf die Tafeln seiner Seiten, und auf seine Leisten, Cherubim, Löwen, und Palmzweige, nach den Raume einer jeden, und Kränze ringsum.

37 So machte er zehn Gestelle; sie alle hatten einerlei Guß, einerlei Maß, einerlei Gestalt.

38 Und er machte zehn Becken von Erz; jedes Becken hielt vierzig Bath, jedes Becken hatte vier Ellen; je ein Becken war auf je einem Gestelle von den zehn Gestellen.

39 Und er stellte fünf Gestelle auf die rechte Seite des Hauses, und fünf auf die linke Seite des Hauses; und das Meer stellte er auf die rechte Seite des Hauses, gegen Morgen zu, dem Mittag gegenüber.

40 Und Hiram machte die Becken, und die Schaufeln, und die Schalen. Und Hiram vollendete und machte das ganze Werk, welches er dem Könige Salomo für das Haus Jehova's machte,

41 zwei Säulen; und die Kugeln der Säulenhäupter, welche oben auf den zwei Säulen waren; und die zwei Flechtwerke, um die zwei Kugeln der Säulenhäupter, welche oben auf den Säulen waren, zu bedecken;

42 und die vier hundert Granatäpfel an den zwei Flechtwerken, zwei Reihen Granatäpfel an einem Flechtwerke, um die zwei Kugeln der Säulenhäupter, welche auf den Säulen waren, zu bedecken,

43 und die zehn Gestelle; und die zehn Becken auf den Gestellen;

44 und das eine Meer, und die zwölf Rinder unter dem Meere;

45 und die Töpfe, und die Schaufeln, und die Schalen. Alle diese Geräthe, welche Hiram dem König Salomo für das Haus Jehova's machte, waren von geglättetem Erz.

46 In dem Gaue des Jordans ließ sie der König gießen in dichter Erde zwischen Sukkoth und Zarthan.

47 Und Salomo stellte alle diese Geräthe auf. Wegen der gar zu großen Menge wurde das Gewicht des Erzes nicht untersucht.

48 Und Salomo machte alle Geräthe für das Haus Jehova's, den goldenen Altar, und den goldenen Tisch, auf den die Schaubrode gelegt wurden;

49 und die Leuchter, fünf zur Rechten und fünf zur Linken vor dem Spruchort von gediegenem Golde, und die Blumen, und die Lampen, und die Lichtscheren, von Gold;

50 und die Becken, und die Messer, und die Schalen, und die Rauchpfannen, und die Kohlpfannen von gediegenem Golde; und die Angeln an den Thüren des inneren Hauses des Allerheiligsten, an den Thüren des Hauses des Tempels, von Gold.

51 Als nun die ganze Arbeit vollendet war, die der König Salomo für das Haus Jehova's machte; brachte Salomo herbei, was David, sein Vater, an Silber, und an Gold, und an Geräthen geheiligt hatte, und legte es in den Schatz des Hauses Jehova's.