Exodus 30

1 Und mache einen Rauchaltar zum Räuchern; aus Acacienholz mache ihn.

2 Eine Elle lang, und eine Elle breit, geviert sey er, und zwei Ellen hoch, an ihm seyen seine Hörner.

3 Und überziehe ihn mit reinem Golde, seine Oberfläche, und seine Wände ringsum, und seine Hörner; und mache um ihn einen goldenen Rand ringsum.

4 Und zwei goldene Ringe mache an ihn unterhalb seines Randes an seinen beiden Wänden; mache sie an seinen beiden Seiten, zur Aufnahme der Stangen, um ihn daran zu tragen,

5 Und mache die Stangen aus Acacienholz, und überziehe sie mit Gold.

6 Und stelle ihn vor den Vorhang, der über der Lade der Verordnung ist, vor den Deckel, der über der Verordnung ist, wo ich mich dir stellen werde.

7 Und Aaron soll darauf wohlriechendes Räucherwerk anzünden; jeden Morgen, wann er die Lampen zurichtet, soll er es anzünden.

8 Und wann Aaron die Lampen aufsteckt gegen Abend, soll er es anzünden, ein beständiges Räuchern vor Jehova durch eure Geschlechter hinab.

9 Kein fremdes Räucherwerk sollet ihr darauf darbringen, und kein Brandopfer, noch Speisopfer; auch kein Trankopfer sollet ihr darauf ausgießen.

10 Und Aaron soll einmal im Jahre seine Hörner versöhnen mit dem Blute des Sündopfers der Versöhnung, einmal im Jahre soll er ihn versöhnen durch eure Geschlechter hinab. Hochheilig ist er Jehova.

11 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

12 Wenn du die Zahl der Söhne Israels aufnimmst bei ihren Musterungen; so soll ein Jeder Jehova eine Sühne seiner Seele geben, wenn man sie mustert, daß sie keine Plage treffe, wenn man sie mustert.

13 Dieß sollen sie geben, Jeder der zur Musterung kommt, einen halben Sekel nach dem heiligen Gewicht; zwanzig Gera beträgt ein Sekel; der halbe Sekel ist ein Hebopfer Jehova's.

14 Jeder, der zur Musterung kommt, vom zwanzigsten Jahre und darüber, soll Jehova das Hebopfer geben.

15 Der Reiche soll nicht mehr geben, und der Arme soll nicht weniger geben, als den halben Sekel; so gebet Jehova das Hebopfer, eure Seelen zu versöhnen.

16 Und nimm das Silber der Versöhnung von den Söhnen Israels, und gib es zum Dienste des Versammlungszeltes; da sey es den Söhnen Israels zur Erinnerung vor Jehova, eure Seelen zu versöhnen.

17 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

18 Auch mache ein ehernes Becken, mit seinem Gestelle von Erz, zum Waschen; und stelle es zwischen das Versammlungszelt und zwischen den Altar; und thue darein Wasser.

19 Und Aaron und seine Söhne sollen sich daraus waschen, ihre Hände und ihre Füße.

20 Wenn sie zum Versammlungszelte gehen, sollen sie sich waschen, daß sie nicht sterben; oder wenn sie zum Altar treten, um zu dienen, um Jehova ein Opfer anzuzünden.

21 Und sie sollen ihre Hände und Füße waschen, daß sie nicht sterben; und es sey ihnen eine ewige Satzung, ihm und seinen Samen durch ihre Geschlechter hinab.

22 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

23 Und du nimm dir vom besten Gewürze, von selbstgeflossener Myrrhe, fünfhundert (Sekel), und vom wohlriechenden Zimmet die Hälfte, zwei hundert fünfzig (Sekel), und Kalmus zwei hundert fünfzig (Sekel);

24 und Kassia fünf hundert (Sekel) nach dem heiligen Gewichte, und Olivenöl einen Hin.

25 Und mache daraus das heilige Salböl, Gewürzsalbe nach der Kunst der Salbenbereiter; das heilige Salböl sey dieß.

26 Und salbe damit das Versammlungszelt, und die Lade der Verordnung;

27 und den Tisch, und alle seine Geräte, und den Leuchter, und seine Geräthe, und den Rauchaltar;

28 und den Brandopferaltar, und alle seine Geräthe, und das Becken, und sein Gestell.

29 Und heilige sie, daß sie hochheilig seyen; Alles, was sie berührt, wird geheiligt seyn.

30 Auch Aaron und seine Söhne salbe, und weihe sie, daß sie mir als Priester dienen.

31 Und rede zu den Söhnen Israels, und sprich: Das soll mir das heilige Salböl seyn durch eure Geschlechter hinab.

32 Ueber keines Menschen Leib soll man es gießen; und nach seiner Bereitungsart soll man kein ähnliches machen; geheiligt ist es, geheiligt soll es euch seyn!

33 Wer Aehnliches bereitet, und wer davon einem Fremden gibt, der soll ausgerottet werden von seinem Volke.

34 Und Jehova sprach zu Mose: Nimm dir Wohlriechendes, Stakte, Onyx, und Galbanum, Wohlriechendes, und reinen Weihrauch, gleichviel von jedem;

35 und mache daraus ein Räucherwerk nach der Kunst der Salbenbereiter, gesalzen, rein, heilig.

36 Und zerreibe es zu Pulver, und streue davon vor die Verordnung im Versammlungszelte, wo ich mich dir stellen werde, hochheilig sey es euch!

37 Und das Räucherwerk, das du machest, nach seiner Bereitungsart sollet ihr für euch keines machen, geheiligt sey es dir für Jehova!

38 Wer Aehnliches bereitet, um Wohlgeruch damit zu machen, soll ausgerottet werden aus seinem Volke.