Exodus 35

1 Unhd Mose versammelte die ganze Gemeinde der Söhne Israels, und sprach zu ihnen: Dieß sind die Worte, die Jehova geboten hat, daß ihr sie thut.

2 Sechs Tage sollst du Arbeit thun, und der siebente Tag soll euch heilig seyn, als Sabbathfeier Jehova's; Jeder, der an ihm Arbeit thut, soll getödtet werden.

3 Ihr sollet kein Feuer anzünden in allen euern Wohnungen am Tage des Sabbathes.

4 Und Mose redete zu der ganzen Gemeinde der Söhne Israels und sprach: Dieß ist das Wort, das Jehova geboten hat, und gesprochen:

5 Nehmet vom Eurigen Hebopfer für Jehova, Jeder, den sein Herz treibt, bringe das Hebopfer dem Jehova, Gold, und Silber, und Erz,

6 und blauen Purpur, und rothen Purpur, und Koccus, und Baumwolle, und Ziegenhaar,

7 und rothe Widderfelle, und Thahasfelle, und Acacienholz;

8 und Oel zum Leuchter, und Gewürze zum Salböl, und zum wohlriechenden Räucherwerk;

9 und Onyxsteine, und eingefaßte Steine zum Ephod und zum Brustschild.

10 Und jeder willige Kunstverständige unter euch komme, und mache Alles, was Jehova geboten hat:

11 die Wohnung, ihr Zelt, und ihre Decke, ihre Haken, und ihre Bretter, ihre Riegel, ihre Säulen und ihre Füße;

12 die Lade und ihre Stangen, den Deckel und den Vorhang;

13 den Tisch und seine Stangen, und alle seine Geräthe, und das Schaubrod;

14 und den Leuchter und seine Geräthe, und seine Lampen, und das Oel des Leuchters;

15 und den Rauchaltar und seine Stangen, und das Salböl und das wohlriechende Räucherwerk, und den Vorhang vor dem Eingang der Wohnung;

16 den Brandopferaltar und sein ehernes Gitter, seine Stangen, und alle seine Geräthe, das Becken und sein Gestell;

17 die Umhänge des Hofes, seine Säulen und seine Füße, und den Vorhang des Thores des Hofes,

18 die Pflöcke der Wohnung, und die Pflöcke des Hofes und ihre Zeltstricke;

19 die Amtskleider zum Dienst im Heiligthume, die heiligen Kleider für Aaron, den Priester, und die Kleider seiner Söhne zum Priesteramt.

20 Hierauf ging die ganze Gemeinde der Söhne Israels von Mose.

21 Und es kam Jeder, den sein Herz bewog, und Jeder, den sein Geist trieb, die brachten das Hebopfer Jehova zum Werke des Zeltes der Versammlung, und zu seinem ganzen Dienste, und zu den heiligen Kleidern.

22 Da kamen die Männer sammt den Weibern, Jeder, den sein Herz trieb; sie brachten Nasen- und Ohrenringe, und Ringe und Armbänder, und allerlei goldene Geräthe. Und Jeder der Gold als Webeopfer dem Jehova weihen wollte;

23 und Jeder, bei dem gefunden wurde blauer Purpur, und rother Purpur, und Koccus, und Baumwolle, und Ziegenhaare, und rothe Widderfelle und Thahasfelle, brachten sie.

24 Jeder, der ein Hebopfer von Silber und Erz geben wollte, die brachten das Hebopfer dem Jehova; und Jeder, bei dem Acacienholz gefunden wurde zu irgend einem Werke des Dienstes, der brachte es.

25 Und alle willigen, sachverständigen Weiber spannen mit ihren Händen, und brachten das Gesponnene, blauen Purpur, und rothen Purpur, und Koccus, und Baumwolle;

26 und alle Weiber, die ihr Herz dazu bewog, und die sachverständig waren, spannen Ziegenhaare.

27 Und die Vornehmen brachten Onyxsteine, und eingefaßte Steine zum Ephod und zum Brustschild,

28 und Gewürz und Oel zum Leuchter, und zum Salböl, und zum wohlriechenden Räucherwerk.

29 Jeder Mann, jede Frau, die ihr Herz trieb, etwas zu bringen zu irgend einer Arbeit, das Jehova zu machen geboten hatte durch Mose, das brachten die Söhne Israels freiwillig Jehova.

30 Und Mose sprach zu den Söhnen Israels: Sehet! Jehova hat mit Namen gerufen Bezaleel, den Sohn Uri's, des Sohnes Hurs, vom Stamme Juda,

31 und hat ihn erfüllt mit dem Geiste Gottes, mit Einsicht, mit Verstand, und mit Kenntniß, und mit aller Geschicklichkeit,

32 um zu ersinnen, zu arbeiten in Gold, und Silber, und Erz,

33 und im Steinschneiden zum Einfassen, und im Holzschneiden, um Allerlei künstliche Arbei zu verfertigen,

34 und Unterricht zu geben, hat er ihm in's Herz gegeben, ihm und Oholiab, dem Sohn Ahisamahs vom Stamme Dan.

35 Er hat sie erfüllt mit williger Einsicht, zu machen alle Arbeit der Handwerker, und der künstlichen Wirker, und der Buntweber in blauem Purpur, und rothem Purpur, in Koccus, und in Baumwolle, und der Weber, die allerlei Arbeit machen und ersinnen.