Exodus 36

1 Und es arbeiteten Bezaleel, und Oholiab, und alle willigen kunstverständigen Männer, welchen Jehova Einsicht und Kenntniß gegeben hatte, daß sie verstanden, zu machen alle Kunstwerke des Dienstes am Heiligthum, nach Allem, was Jehova geboten hatte.

2 Da rief Mose den Bezaleel und Oholiab, und alle willigen kunstverständigen Männer, denen Jehova Einsicht in ihr Herz gegeben hatte, Alle, die ihr Herz bewog, an's Werk zu treten, und daran zu arbeiten.

3 Und sie nahmen von Mose allerlei Hebopfer, welche die Söhne Israels brachten zum Kunstwerke des Dienstes am Heiligthume. Während man nun daran arbeitete, brachten sie auch ferner noch zu ihm freiwillige Gaben von Morgen zu Morgen.

4 Da kamen alle Kunstverständigen, die alle Kunstwerke des Heiligthumes machten, ein Jeder von dem Werke, das sie machten,

5 und redeten zu Mose und sprachen: Das Volk bringt mehr, als die Arbeit erfordert zum Werke, das Jehova zu machen geboten hat.

6 Da gebot Mose, daß man durch's Lager ausrufe und spreche: Weder Mann noch Frau soll ferner eine Arbeit machen zum Hebopfer für's Heiligthum; da hörte das Volk auf darzubringen.

7 Und die Arbeiten reichten hin zur ganzen Arbeit, um sie zu vollbringen; ja es war noch übrig.

8 Da machten alle willigen Kunstverständigen unter den Arbeitern die Wohnung, zehn Tücher aus gezwirnter Baumwolle, und blauem Purpur, und rothem Purpur, und Koccus, mit Cherubim, künstlich gewirkt machten sie dieselben.

9 Die Länge eines Tuches war acht und zwanzig Ellen, und die breite vier Ellen - ein Tuch; dieselbe Größe hatten alle Tücher.

10 Und er band fünf Tücher eins an das andere; und wieder fünf Tücher band er eins an das andere.

11 Und er machte Schlingen von blauem Purpur an den Rand des einen Tuches, am Ende der Zusammensetzung; eben so machte er es am äußersten Rande des Tuches bei der zweiten Zusammensetzung.

12 Fünfzig Schlingen machte er an dem einen Tuche, und fünfzig Schlingen machte er am Ende des Tuches, wo es mit dem zweiten zusammengesetzt wurde; einander gegenüber gesetzt waren diese Schlingen.

13 Und er macht fünfzig goldene Haken, und verband die Tücher mit einander durch die Haken, daß die Wohnung ein Ganzes war.

14 Und er machte Tücher von Ziegenfellen zum Zelte über die Wohnung, eilf Tücher machte er.

15 Ein Tuch dreißig Ellen lang, und vier Ellen breit - ein Tuch; dieselbe Größe hatten die eilf Tücher.

16 Und er verband fünf Tücher besonders, und sechs Tücher besonders.

17 Und er machte fünfzig Schlingen am äußersten Rande des Tuches, wo es zusammengefügt wurde, und fünfzig Schlingen machte er am Rande des Tuches, das zum zweiten zusammengefügt wurde.

18 Und er machte fünfzig eherne Haken, das Zelt zusammen zu fügen, daß es ein Ganzes wurde.

19 Und er machte eine Decke über das Zelt von rothen Widderfellen, und eine Decke von Thahasfellen darüber.

20 Und er machte die Bretter zur Wohnung, von Acacienholz, aufrecht stehend.

21 Zehn Ellen lang ein Brett, und anderthalb Ellen breit ein Brett.

22 Zwei Bandleisten an ein Brett, eingreifend die eine in die andere; so machte er's an allen Brettern der Wohnung;

23 und er machte die Bretter für die Wohnung - zwanzig Bretter für die Südseite gegen Mittag;

24 und vierzig silberne Füße machte er unter die zwanzig Bretter; zwei Füße unter das eine Brett nach seinen zwei Bandleisten, ebenso zwei Füße unter das andere Brett nach seinen zwei Bandleisten.

25 Und für die zweite Seite der Wohnung auf der Nordseite machte er zwanzig Bretter,

26 und vierzig silberne Füße, zwei Füße unter ein Brett, abermal zwei Füße unter das andere Brett.

27 Und für die Hinterseite der Wohnung gegen Abend machte er sechs Bretter;

28 und zwei Bretter machte er an den Ecken der Wohnung an beiden Seiten.

29 Und sie waren gedoppelt von unten, und ebenso stark nach oben hin, bis zum ersten Ringe; so machte er's mit beiden, an beiden Ecken;

30 so daß es acht Bretter waren mit ihren Füßen von Silber, sechzehn Füße; je zwei Füße unter einem Brette.

31 Und er machte Riegel von Acacienholz, fünf für die Bretter der einen Seite der Wohnung;

32 und fünf Riegel für die Bretter der zweiten Seite der Wohnung; und fünf Riegel für die Bretter der Hinterseite der Wohnung gegen Abend.

33 Und er machte den mittleren Riegel so, daß er in der Mitte der Bretter durchging, von einem Ende zum andern.

34 Und die Bretter überzog er mit Gold, und die Ringe machte er von Gold, um die Riegel hineinzuthun, und überzog die Riegel mit Gold.

35 Und er machte den Vorhang von blauem Purpur, von rothem Purpur, und von Koccus, und gezwirnter Baumwolle; künstlich gewirkt machte er ihn mit Cherubim.

36 Und er machte für ihn vier Säulen von Acacienholz, und überzog sie mit Gold, ihre Nägel von Gold, und goß für sie vier silberne Füße.

37 Und er machte einen Vorhang zum Eingang des Zeltes, von blauem Purpur, und rothem Purpur, und Koccus, und gezwirnter Baumwolle, bunt gewirkt;

38 und fünf Säulen dazu und Nägel, und überzog ihre Köpfe, und ihre Querstangen mit Gold, und fünfzig Füße daran von Erz.