Genesis 16

1 Und Sarai, Abrams Weib, gebar ihm keine Kinder. Und sie hatte eine Aegypterin zur Magd, mit Namen Hagar.

2 Da sprach Sarai zu Abram: Siehe! mich hat Jehova verschlossen, daß ich nicht gebäre. Wohne doch meiner Magd bei; vielleicht werde ich aus ihr gebauet! Und Abram hörte auf die Stimme Sarai's.

3 Da nahm Sarai, Abrams Weib, Hagar die Aegypterin, ihre Magd, nach dem Verlaufe von zehn Jahren, seit Abram sich im Lande Kanaan niedergelassen hatte, und gab sie Abram, ihrem Manne, zum Weibe.

4 Und er wohnte Hagar bei, und sie ward schwanger. Da sie nun sah, daß sie schwanger war, galt ihre Frau in ihren Augen wenig.

5 Deßhalb sprach Sarai zu Abram: Meine Unbill liegt auf dir! Ich habe meine Magd in deinen Schooß gelegt; nun sie sieht, daß sie schwanger ist, gelte ich in ihren Augen wenig. Jehova richte zwischen mir und zwischen dir.

6 Da sprach Abram zu Sarai: Siehe! Deine Magd ist in deiner Hand; thue mit ihr, was gut ist in deinen Augen. Nun drückte Sarai dieselbe, so daß sie von ihr entwich.

7 Aber der Engel Jehova's fand sie an der Wasserquelle in der Wüste, an der Quelle auf dem Wege nach Sur;

8 und sprach: Hagar, Sarai's Magd! woher kommst du, und wohin gehest du? Sie sprach: Von meiner Frau Sarai entweiche ich.

9 Da sprach der Engel Jehova's zu ihr: Kehre zurück zu deiner Frau, und schmiege dich unter ihre Hand.

10 Weiter sprach zu ihr der Engel Jehova's: Deinen Samen will ich so sehr vermehren, daß man ihn vor Menge nicht wird zählen können.

11 Auch sprach der Engel Jehova's zu ihr: Siehe! du bist schwanger, und du wirst einen Sohn gebären, dessen Namen sollst du Ismael (d. i. Gott hört) nennen; denn Jehova hört auf deine Bedrängniß.

12 Gleich einem wilden Esel wird er seyn, ein Mensch, dessen Hand wider Alle, und Aller Hände wider ihn seyn werden; und allen seinen Brüdern wird er im Angesichte wohnen.

13 Und sie nannte den Namen Jehova's, der zu ihr geredet hatte: Du bist El Roi (d. i. Gott, der mich sah); denn sie sprach: Fürwahr! ich sah den von hinten, der mich gesehen.

14 Darum nannte sie den Brunnen Brunnen Lachai Roi (Brunnen des lebendigen und mich Sehenden). Siehe! er liegt zwischen Kadesch und zwischen Bared.

15 Und Hagar gebar dem Abram einen Sohn, und Abram nannte den Namen seines Sohnes, den Hagar gebar, Ismael.

16 Und Abram war sechs und achtzig Jahre alt, als Hagar dem Abram Ismael gebar.