Genesis 23

1 Und das Lebensalter der Sara war hundert und sieben und zwanzig Jahre. Dieß waren die Lebensjahre der Sara.

2 Und Sara starb zu Kirjatharba, das ist Hebron im Lande Kanaan. Und Abraham kam, um Sara zu betrauern und sie zu beweinen.

3 Und Abraham machte sich auf von seinem Todten weg, und redete mit den Söhnen Heths und sprach:

4 Als Fremdling und Angesessener halte ich mich auf unter euch; gebet mir ein Erbbegräbniß bei euch, damit ich meinen Todten von meinem Anblick weg begraben kann.

5 Und die Söhne Heths antworteten dem Abraham und sprachen zu ihm:

6 Höre uns, Herr! du bist ein Fürst Gottes unter uns. In das auserlesenste unserer Gräber begrabe deinen Todten! Keiner von uns wird sein Begräbniß dir verweigern, daß du nicht deinen Todten hin begraben dürftest.

7 Und Abraham erhob sich, und beugte sich vor dem Volke des Landes, vor den Söhnen Heths.

8 Und er redete mit ihnen und sprach: Ist's nach eurem Willen, daß ich meinen Todten von meinem Anblick weg begrabe; so höret mich und leget Fürsprache für mich ein bei Ephron, dem Sohne Zohars.

9 Dieser möge mir geben die Höhle Makphela, die er besitzet, die am Ende seines Feldes liegt. Um den vollen Werth an Silber möge er mir sie geben zu meinem Erbbegräbnisse unter euch.

10 Ephron aber saß unter den Söhnen Heths. Und Ephron, der Hethiter, antwortete dem Abraham vor den Ohren der Söhne Heths, vor Allen, die in das Thor seiner Stadt eingingen und sprach:

11 Nicht so, mein Herr! höre mich! Das Feld gebe ich dir, und die Höhle, die daran liegt, gebe ich dir. Vor den Augen der Söhne meines Volkes gebe ich's dir. Begrabe deinen Todten!

12 Und Abraham beugte sich vor dem Volke des Landes;

13 und redete zu Ephron vor den Ohren des Volkes des Landes und sprach: Ach, wenn du mich doch hörtest! Ich gebe dir den Werth des Feldes in Silber; nimm es von mir an! Dann will ich meinen Todten dort begraben.

14 Und Ephron antwortete dem Abraham und sprach zu ihm:

15 Mein Herr, höre mich! Das Land für vierhundert Sekel Silbers - was soll das zwischen mir und zwischen dir! Begrabe doch deinen Todten!

16 Da hörte Abraham auf Ephron, und Abraham wog dem Ephron das Silber zu, wie er es vor den Ohren der Söhne Heths bestimmt hatte - vierhundert Sekel Silbers, was es bei dem Kaufmann gilt.

17 So ward erstanden das Feld Ephrons, das in Makphela liegt vor Mamre - das Feld sammt der Höhle, die dabei ist, mit allen Bäumen auf dem Felde, die in dessen Umkreise ringsum standen,

18 dem Abraham zum Eigenthum vor den Augen der Söhne Heths, vor Allen, die in das Thor seiner Stadt eingingen.

19 Hierauf begrub Abraham die Sara, sein Weib, in die Höhle des Feldes von Makphela vor Mamre, das ist Hebron im Lande Kanaan.

20 Und das Feld sammt der Höhle, die dabei ist, ward also erstanden - Abraham zum Erbbegräbnisse von den Söhnen Heths.