Genesis 46

1 Also brach Israel auf mit Allem, was er hatte, und kam nach Beerseba, und opferte Schlachtopfer dem Gott seines Vaters Isaak.

2 Da redete Gott zu Israel in nächtlichem Gesichte und sprach: Jakob, Jakob! Und er sprach: Siehe, hier bin ich!

3 Und er sprach: Ich bin Gott, der Gott deines Vaters, fürchte dich nicht hinabzugehen nach Aegypten; denn zu einem großen Volke will ich dich dort machen.

4 Ich will mit dir hinabgehen nach Aegypten, und ich will mit dir auch heraufgehen; und Joseph wird seine Hand auf deine Augen legen.

5 Und Jakob machte sich auf von Beerseba; und die Söhne Israels führten Jakob, ihren Vater, und ihre Kinder, und ihre Weiber auf Wagen, die ihnen Pharao geschickt hatte, ihn zu führen.

6 Und sie nahmen ihre Herden und ihre Habe, die sie besaßen im Lande Kanaan, und zogen nach Aegypten. Jakob und sein ganzer Same mit ihm.

7 Seine Söhne, und die Söhne seiner Söhne mit ihm, seine Töchter, und die Töchter seiner Söhne, und seinen ganzen Samen nahm er mit sich nach Aegypten.

8 Und dieß sind die Namen der Söhne Israels, die nach Aegypten kamen, Jakob und seine Söhne: der Erstgeborne Jakobs, Ruben.

9 Und die Söhne Rubens: Henoch, und Phallu, und Hezron, und Charmi.

10 Und die Söhne Simeons: Jemuel, und Jamin, und Ohad, und Jachin, und Zohar, und Saul, der Sohn der Kananitin.

11 Und die Söhne Levi's: Gerson, Kebath und Merari.

12 Und die Söhne Juda's: Ger und Onan, und Sela, und Pherez, und Sera; und Ger und Onan starben im Lande Kanaan; und die Söhne des Pherez sind Hezron und Hamul.

13 Und die Söhne Issaschars: Thola, und Phua, und Job, und Simron.

14 Und die Söhne Zebulons: Sered, und Elon, und Jahleel.

15 Dieß sind die Söhne der Lea, die sie dem Jakob gebar in Mesopotamien, nebst der Dina, seiner Tochter; alle Seelen, seine Söhne und seine Töchter, waren drei und dreißig.

16 Und die Söhne Gads: Ziphjon, und Haggi, Suni, und Ezbon, Geri und Arodi, und Areli.

17 Und die Söhne Assers: Jimna, und Jisva, und Jisvi, und Beria, und Serah, ihre Schwester; und die Söhne Beria's: Heber und Malkiel.

18 Dieß sind die Söhne der Silpha, die Laban der Lea, seiner Tochter, gegeben hatte, und sie gebar diese dem Jakob, sechzehn Seelen.

19 Und die Söhne der Rahel, des Weibes Jakobs: Joseph und Benjamin.

20 Und dem Joseph wurden Söhne im Lande Aegypten geboren, die ihm Asnath gebar, die Tochter Photiphera's, des Priesters zu On: Manasseh und Ephraim.

21 Und die Söhne Benjamins: Bela, und Becher, und Asbel, Gera, und Naaman, Ehi, und Rosch, Mupphim, und Hupphim, und Ard.

22 Dieß sind die Söhne der Rahel, die dem Jakob geboren wurden, in Allem vierzehn Seelen.

23 Und die Söhne Dans: Hussim.

24 Und die Söhne Naphtali's: Jazeel, und Guni, und Jezer, und Sillem.

25 Dieß sind die Söhne der Bilha, die Laban der Rahel, seiner Tochter, gegeben hatte; und sie gebar diese dem Jakob, in Allem sieben Seelen.

26 Alle Seelen, die mit Jakob nach Aegypten zogen, die aus seinen Lenden gekommen waren, außer den Weibern der Söhne Jakobs, waren in Allem sechs und sechzig Seelen.

27 Und die Söhne Josephs, die ihm in Aegypten geboren wurden, zwei Seelen. Alle Seelen von dem Hause Jakobs, die nach Aegypten kamen, waren siebenzig.

28 Und Juda sandte er voraus zu Joseph, um es vor ihm anzuzeigen, nach Goschen; und sie kamen in's Land Goschen.

29 Da schirrte Joseph seinen Wagen, und fuhr hinauf, Israel, seinem Vater, entgegen nach Goschen; und als er sich ihm zeigte, da fiel er ihm um den Hals, und weinte an seinem Halse lange.

30 Und Israel sprach zu Joseph: Jetzt will ich sterben, da ich dein Angesicht gesehen habe, daß du noch lebst.

31 Und Joseph sprach zu seinen Brüdern, und zum Hause seines Vaters: Ich will hinaufgehen, und es Pharao verkünden, und zu ihm sprechen: Meine Brüder, und das Haus meines Vaters, die im Lande Kanaan waren, sind zu mir gekommen.

32 Diese Leute sind Viehhirten, denn es sind Leute, die mit Vieh umgehen, und ihre Schafe, und ihre Rinder, und Alles, was sie besitzen, haben sie mit sich geführt.

33 Und wenn euch dann Pharao ruft, und spricht: Was ist euer Geschäft?

34 So sprechet: Deine Knechte sind Leute, die mit Vieh umgehen von unserer Jugend an bis jetzt, sowohl wir, als unsere Väter; damit ihr wohnen dürfet im Lande Goschen; denn ein Gräuel der Aegypter sind alle Viehhirten.