Joshua 15

1 Und es war das Loos des Stammes der Söhne Juda's nach ihren Geschlechtern an der Grenze Edoms, die Wüste Zin gegen Süden am Ende der Südgegend.

2 Und ihre südliche Grenze war vom Ende des Salzmeeres an, von der Zunge, die gegen Süden sich wendet;

3 und sich südlich fortzieht nach der Anhöhe Akrabbim, und durch Zin geht, und sich südlich hinaufzieht nach Kadesch-Barnea, und durch Hezron geht, und sich nach Adar hinaufzieht, und sich nach Karka wendet.

4 Dann geht sie durch Azmaon, und zieht sich fort bis zum Bache Aegyptens, wo die Grenze an's Meer ausläuft. Dieß sey eure Grenze gegen Süden.

5 Und die Grenze gegen Osten ist das Salzmeer bis an das Ende des Jordans; und die Grenze der Nordseite von der Meerzunge an vom Ende des Jordans.

6 Und die Grenze geht hinauf nach Bethhogla, und geht nördlich durch nach Betharaba, und zieht sich hinauf bis zum Steine Bohens, des Sohnes Rubens.

7 Dann geht die Grenze hinauf nach Debir vom Thale Achors, und richtet sich nördlich nach Gilgal, der Anhöhe Addummim gegenüber, auf der Südseite des Baches; und Grenze geht durch bis zu dem Wasser Er-Schemesch, und läuft aus bei der Quelle Rogel.

8 Dann zieht sich die Grenze hinauf in das Thal des Sohnes Hinnoms, an der Seite der Jebusiter, südlich, dieß ist Jerusalem; dann zieht sich die Grenze hinauf bis auf den Gipfel des Berges, der vor dem Thale Hinnom gegen Westen liegt, und am Ende des Thales Rephaim gegen Norden.

9 Dann erstrecket sich die Grenze von der Spitze des Berges nach der Quelle Nephthoa; und zieht sich fort zu den Städten des Gebirges Ephron; und es erstrecket sich die Grenze nach Baal, das ist Kirjath-Jearim.

10 Und die Grenze wendet sich von Baal abendwärts nach dem Gebirge Seir; und gehet an der Seite des Berges Jearim her von Norden, das ist Chesalon. dann zieht sie sich hinab nach Bethschemesch, und gehet durch Timna.

11 Und die Grenze zieht sich fort an der Seite von Ekron nördlich, und die Grenze erstrecket sich nach Sichron, und geht über den Berg Baala; und zieht sich bis nach Jabneel, und die Grenze läuft aus bis an's Meer.

12 Und die westliche Grenze macht das große Meer, welches die Grenze ist. Dieß ist die Grenze der Söhne Juda's ringsum nach ihren Geschlechtern.

13 Und Kaleb, dem Sohn Jephunmne's, gab er einen Theil mitten unter den Söhnen Juda's nach dem Ausspruch Jehova's an Josua, die Stadt Arba's, des Stammvaters der Enakiter, das ist Hebron.

14 Und Kaleb vertrieb von da die drei Söhne Enaks: Sesai, und Ahiman, und Thalmai, Kinder Enaks.

15 Und er zog von da gegen die Einwohner von Debir, und der Name von Debir war vorher Kirjath-Sepher.

16 Und Kaleb sprach: wer Kirjath-Sepher schlägt, und es einnimmt, dem will ich Achsa, meine Tochter zum Weibe geben.

17 Da nahm sie ein Othniel, der Sohn des Kenas, des Bruders Kalebs. Und er gab ihm seine Tochter Achsa zum Weibe.

18 Und es geschah, als sie einzog, beredete sie ihn, ein Feld zu erbitten von ihrem Vater. Und sie ließ sich herunter vom Esel. Da sprach Kaleb zu ihr: Was ist dir?

19 Und sie sprach: Gib mir einen Segen; denn ein Südland hast du mir gegeben, gib mir auch Wasserquellen. Da gab ihr Kaleb Quellen oben, und Quellen unten.

20 Dieß ist das Erbeigenthum des Stammes der Söhne Juda's nach ihren Geschlechtern.

21 Es waren nämlich die Grenzstädte für den Stamm der Söhne Juda's an der Grenze von Edom im Süden: Habzeel, und Eder, und Jagur,

22 und Kina, und Dimona, und Adada,

23 und Kedesch, und Hazor, und Ithnan,

24 Siph, und Telem, und Bealoth,

25 und Hazor-Hadatha, und Kerijoth, Hezron, das ist Hazor,

26 Amam, und Schema, und Molada,

27 Hazor-Gadda, und Heschmon, und Bethpalet,

28 und Hazar-Schual, und Beerscheba, und Bisjothja,

29 Baala, und Ijim, und Azem,

30 und Eltholad, und Chesil, und Horma,

31 und Ziklag, und Mamanna, und Sansanna,

32 und Lebaoth, und Schilhim, und Ain, und Rimmon - zusammen neun und zwanzig Städte, nebst ihren Dörfern.

33 In der Niederung: Eschthaol, und Zarea, und Aschna,

34 und Sanoah, und En-Gannim, Thappuah, und Enam,

35 Jarmuth, und Adullam, Socho, und Aseka,

36 Schaaraim, und Adithaim, und Gedera, und Gederothaim - vierzehn Städte, nebst ihren Dörfern.

37 Zenan, und Hadascha, und Migdal-Gad,

38 und Dilean, und Mizpe, und Joktheel,

39 Lachisch, und Bazekath, und Eglon,

40 und Chabbon, und Lahmas, und Chithlisch,

41 und Gederoth, Bethdagon, und Naama, und Makkeda - sechzehn Städte, nebst ihren Dörfern.

42 Libna, und Ether, und Aschan,

43 und Jiphthah, und Aschna, und Nezib,

44 und Kegila, und Achsib, und Marescha - neun Städte, nebst ihren Dörfern.

45 Ekron, nebst ihren Töchterstädten und Dörfern.

46 Von Ekron an und gegen Westen Alles, was auf der Seite von Asdod liegr, nebst ihren Dörfern.

47 Asdod, und ihre Töchterstädte und Dörfer; Gaza, ihre Töchterstädte und Dörfer, bis an den Bach Aegyptens, und das große Meer, welches die Grenze ist.

48 Und auf dem Gebirge: Schamir, und Jathir, und Socho,

49 und Danna, und Kirjath-Sanna, das ist Debir,

50 und Anab, und Eschthemo, und Anim,

51 und Goschen, und Holon, und Gilo - eilf Städte, nebst ihren Dörfern.

52 Arab, und Duma, und Eschan,

53 und Ignum, und Beththappuah, und Apheka,

54 und Humta, und Kirjath-Arba, das ist Hebron, und Zior - neun Städte, nebst ihren Dörfern-

55 Maon, Karmel, und Siph, und Jutta,

56 und Jisreel, und Jokdeam, und Sanoah,

57 Kain, Gibea, und Thimmna - zehn Städte, nebst ihren Dörfern.

58 Halhul, Bethzur, und Gedor,

59 und Maarath, und Bethanoth, und Elthekon - sechs Städte, nebst ihren Dörfern.

60 Kirjath-Baal, das ist Kirjath-Jearim, und Harabba - zwei Städte, nebst ihren Dörfern.

61 In der Wüste: Betharaba, Middin, und Sechacha,

62 und Nibschan, und Ir-Hamelach, und En-Gedi - sechs Städte, nebst ihren Dörfern.

63 Aber die Jebusiter, die in Jerusalem wohnten, konnten die Söhne Juda's nicht vertreiben; deßhalb blieben die Jebusiter mit den Söhnen Juda's zu Jerusalem bis auf diesen Tag.