Joshua 20

1 Und Jehova redete zu Josua, und sprach:

2 Rede zu den Söhnen Israels, und sprich: Bestimmet euch die Zufluchtsstädte, von denen ich zu euch geredet habe durch Mose,

3 daß dorthin fliehe der Todtschläger, der aus Versehen, und ohne Wissen Jemand todtgeschlagen hat, und daß sie euch zur Zuflucht dienen vor dem Bluträcher.

4 Wenn er nun fliehet zu einer dieser Städte, so soll er sich vor den Eingang des Stadtthores stellen, und zu den Ohren der Aeltesten seine Sache reden, und sie sollen ihn zu sich aufnehmen in die Stadt, und ihm einen Platz geben, daß er bei ihnen wohne.

5 Verfolgt ihn nun der Bluträcher, so sollen sie den Todtschläger nicht übergeben in seine Hand, weil er ohne Wissen seinen Nächsten erschlug, und ihn zuvor nicht haßte.

6 Und er soll wohnen in dieser Stadt, bis er vor der Gemeinde gestanden zum Gericht, bis zum Tode des hohen Priesters, der in jenen Tagen ist; dann soll der Todtschläger zurückkehren, und in seine Stadt kommen, und in sein Haus, in die Stadt aus welcher er geflohen war.

7 Und sie heiligten Kadesch in Galiläa auf dem Gebirge Naphtali, Sichem auf dem Gebirge Ephraim, und Kirjat_Arba; das ist Hebron, auf dem Gebirge Juda.

8 Und jenseits des Jordans von Jericho an gegen Aufgang bestimmten sie Bezer in der Wüste, in der Ebene, von dem Stamme Ruben, und Ramoth in Gilead, von dem Stamme Gad, und Golan in Basan, von dem Stamme Manasse.

9 Dieß waren die bestimmten Städte für alle Söhne Israels, und für die Fremden, die sich in ihrer Mitte aufhielten, so daß dahin fliehen konnte Jeder, der aus Versehen Jemanden todtgeschlagen hatte; und daß er nicht sterben mußte durch die Hand des Bluträchers, bis er gestanden vor der Gemeinde.