Leviticus 8

1 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

2 Nimm den Aaron und seine Söhne mit ihm, und die Kleider, und das Salböl, und den jungen Stier zum Sündopfer, und die zwei Widder, und den Korb mit dem ungesäuerten Brode,

3 und versammle die ganze Gemeinde vor die Thüre des Versammlungszeltes.

4 Und Mose machte es, wie ihm Jehova geboten hatte; und die Gemeinde versammelte sich vor die Thür des Versammlungszeltes.

5 Da sprach Mose zur Gemeinde: Dieses ist der Ausspruch, welchen Jehova zu thun befohlen hat.

6 Und Mose führte den Aaron und seine Söhne vor, und wusch sie mit Wasser;

7 und legte ihm das Unterkleid an, und umgürtete ihn mit dem Gürtel, und bekleidete ihn mit dem Oberkleide, und legte ihm darüber das Ephod um, und gürtete ihn mit dem Gürtel des Ephod, und bekleidete ihn so mit dem Ephod.

8 Und er legte darüber den Brustschild, und that in den Brustschild das Urim und das Thummim.

9 Und er legte die Kopfbinde um sein Haupt, und heftete an die Kopfbinde nach vorn zu das Stirnblech von Gold, das heilige Diadem, wie Jehova dem Mose geboten hatte.

10 Dann nahm Mose das Salböl, und salbte die Wohnung, und Alles, was darin war, und weihte sie.

11 Und er sprengte davon auf den Altar siebenmal, und salbte den Altar, und alle seine Geräthe, und das Becken, und sein Gestell, um sie zu weihen.

12 Und er goß von dem Salböl auf das Haupt Aarons, und salbte ihn, um ihn zu weihen.

13 Dann führte Mose die Söhne Aarons vor, und kleidete sie mit den Unterkleidern, und umgürtete sie mit dem Gürtel, und band ihnen die Mützen um, wie Jehova dem Mose geboten hatte.

14 Dann führte er den jungen Stier zum Sündopfer vor; und Aaron, und seine Söhne legten ihre Hände auf das Haupt des jungen Stiers zum Sündopfer.

15 Darauf schlachtete Mose ihn, und nahm das Blut, und strich es an die Hörner des Altares ringsum mit seinem Finger, und entsündigte den Altar; und das Blut goß er an den Fußboden des Altares, und weihete und versöhnte ihn.

16 Dann nahm Mose alles Fett an den Eingeweiden, und das Netz über der Leber, und die zwei Nieren, und ihr Fett, und zündete sie an auf dem Altare.

17 Und den jungen Stier, und seine Haut, und sein Fleisch, und seinen Unrath verbrannte er im Feuer außerhalb des Lagers, wie Jehova dem Mose geboten hatte.

18 Dann führte er den Widder zum Brandopfer vor; und Aaron, und seine Söhne legten ihre Hände auf das Haupt des Widders.

19 Darauf schlachtete Mose ihn, und sprengte das Blut auf den Altar ringsum.

20 Und den Widder zerschnitt er in seine Stücke; und Mose zündete das Haupt, und die Stücke, und das Fett an.

21 Und die Eingeweide, und die Schenkel wusche Mose mit Wasser, und zündete den ganzen Widder auf dem Altare an; ein Brandopfer war dieß zum angenehmen Geruch, ein Opfer Jehova's war es, wie Jehova dem Mose geboten hatte.

22 Dann führte er den zweiten Widder vor, den Widder des Einweihungsopfers; nachdem Aaron, und seine Söhne ihre Hände auf das Haupt des Widders gelegt;

23 schlachtete ihn Mose, und nahm von seinem Blute, und strich an den rechten Ohrzipfel Aarons, und an den Daumen seiner rechten Hand, und an die große Zehe seines rechten Fußes.

24 Auch führte Mose die Söhne Aarons vor, und strich von dem Blute an ihren rechten Ohrzipfel, und an den Daumen ihrer rechten Hand, und an die große Zehe ihres rechten Fußes; darauf sprengte Mose das Blut auf den Altar ringsum;

25 und nahm das Fett, und den Schwanz, und alles Fett an den Eingeweiden, und das Netz der Leber, und die zwei Nieren, und ihr Fett, und den rechten Schenkel;

26 und aus dem Korbe mit ungesäuertem Brode, der vor Jehova stand, nahm er einen ungesäuerten Brodkuchen, und einen Kuchen geölten Brodes, und einen Fladen, und legte sie auf das Fett, und auf den rechten Schenkel;

27 und legte Alles auf die Hände Aarons, und auf die Hände seiner Söhne, und webte es als Webopfer vor Jehova.

28 Dann nahm es Mose von ihren Händen, und verbrannte es auf dem Altare über dem Brandopfer; ein Einweihungsopfer war dieß zum angenehmen Geruch, ein Opfer Jehova's war es.

29 Darauf nahm Mose die Brust, und webte sie als Webopfer vor Jehova, vom Einweihungswidder; es ward Mose zu Theil, wie Jehova dem Mose geboten hatte.

30 Dann nahm Mose vom Salböl, und vom Blute, das auf dem Altare war, und sprengte auf Aaron, auf seine Kleider, und auf seine Söhne, und auf die Kleider seiner Söhne mit ihm. So weihete er den Aaron, seine Kleider, und seine Söhne, und die Kleider seiner Söhne mit ihm.

31 Dann sprach Mose zu Aaron, und zu seinen Söhnen: Kochet das Fleisch am Eingange des Versammlungszeltes, und dort esset es, und das Brod, das im Einweihungskorbe ist, wie ich's geboten und gesagt habe: Aaron und seine Söhne sollen es essen;

32 und was übrig ist vom Fleische, und vom Brode, das verbrennet im Feuer.

33 Und aus der Thür des Versammlungszeltes sollet ihr nicht ausgehen sieben Tage, bis die Tage eurer Einweihung vorüber sind; denn sieben Tage wird man eure Hände füllen.

34 Wie man es heute gemacht hat, so hat Jehova geboten, es zu machen, um euch zu versöhnen.

35 Und an der Thür des Versammlungszeltes sollet ihr bleiben Tag und Nacht, sieben Tage, und beobachten, was gegen Jehova zu beobachten ist, damit ihr nicht sterbet; denn so hab ich's geboten.

36 Und es thaten Aaron, und seine Söhne Alles, was Jehova durch Mose geboten hatte.