Numbers 25

1 Und Israel lag in Sittim, da fing das Volk an, den Töchtern Moabs nachzuhuren.

2 Und sie luden das Volk zu den Opfern ihrer Götter ein; und das Volk aß, und fiel nieder vor ihren Göttern.

3 Und Israel weihete sich Baal Peor. Da entbrannte der Zorn Jehova's über Israel.

4 Und Jehova sprach zu Mose: Nimm alle Häupter des Volkes, und hänge sie auf, Jehova zu Ehren gegen die Sonne; so wird der Zorn Jehova's nachlassen von Israel.

5 Da sprach Mose zu den Richtern Israels: Bringe Jeder seine Leute um, die sich Baal Peor geweiht haben.

6 Und siehe! ein Mann von den Söhnen Israels kam, und brachte zu seinen Brüdern eine Midianitin vor den Augen Mose's, und vor den Augen der ganzen Gemeinde der Söhne Israels, die vor dem Eingange des Versammlungszeltes weinten.

7 Als dies Pinehas sah, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons, des Priesters; stand er auf aus der Versammlung, nahm eine Lanze in seine Hand,

8 und ging dem Israelitischem Manne nach in das Schlafgemach, und durchbohrte Beide, den Israeliten und das Weib durch ihren Leib. Da ward die Plage abgewendet von den Söhnen Israels.

9 Und es waren derer, die durch diese Plage gestorben, vier und zwanzig tausend.

10 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

11 Pinehas, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons, des Priesters, hat meinen Zorn gewendet von den Söhnen Israels; weil er für mich geeifert hat unter ihnen, daß ich die Söhne Israels nicht vertilgte in meinem Eifer.

12 Daher sprich: Siehe! ich gebe ihm meinen Bund des Friedens.

13 Und er und sein Same nach ihm soll haben den Bund des ewigen Priesterthums; weil er geeifert hat für seinen Gott, und versöhnt die Söhne Israels.

14 Und der Name des getödteten Israeliten, der getödtet ward mit der Midianitin, war Simri, Salu's Sohn, Fürst eines väterlichen Hauses der Simeoniten.

15 Und der Name des getödteten midianitischen Weibes war Kosbi, eine Tochter Zurs, der ein Volkshaupt eines väterlichen Hauses in Midian war.

16 Und Jehova redete zu Mose und sprach:

17 Handelt feindlich gegen die Midianiter, und schlaget sie!

18 Denn sie haben gegen euch feindlich gehandelt, durch ihre Arglist, die sie gegen euch geübt haben durch Peor, und durch Kosbi, die Tochter eines Fürsten in Midian, ihre Schwester, welche getödtet wurde am Tage der Plage, wegen Peor.